Adventskränze und brennende Kerzen – Hausratversicherung zahlt bei Bränden

Brennende Kerzen

Ein Adventskranz mit brennenden Kerzen sollte nie unbeaufsichtigt gelassen werden.

Die Weihnachtszeit steht vor der Tür, draußen ist es kalt und dunkel. In den Haushalten wird der Weihnachtsschmuck wieder hervorgeholt und sowohl Adventskränze als auch Weihnachtspyramiden werden mit Kerzen versehen. Diese sollten allerdings nur unter Aufsicht brennen, so ein Bericht der dpa. Werden die Kerzen unbeaufsichtigt gelassen, besteht die Gefahr, dass ein Brand ausbricht. Davor warnt der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), denn viele Brände ereignen sich während der Weihnachtszeit in kurzen Momenten der Unaufmerksamkeit.

 

KFZ-Versicherungen im Vergleich! Schnell, einfach & kostenlos Kfz-Versicherungstarife anzeigen
Berechnungskriterien
  • Exakte Prämienberechnung
  • Kfz-Versicherungswechsel leicht gemacht!
  • Berechnungskriterien: Kfz-Versicherung
  • (Anbieter und Verfügbarkeit unterscheiden sich regional)

Feuer durch Kerzen: Hausratversicherung kommt für Schäden auf

Sollte dennoch ein Feuer ausbrechen, kommt die Hausratversicherung für die entstandenen Schäden auf. Der Versicherungsschutz erstreckt sich auch auf Schäden, die etwa durch das Löschwasser entstehen. Sollten Weihnachtsgeschenke, die unter dem Weihnachtsbaum liegen, Opfer der Flammen werden, greift auch hier die Hausratversicherung. Nach Angaben des GDV ereigneten sich allein im vergangenen Jahr 12.000 Brandschäden mit einem Gesamtschaden von 35 Millionen Euro. Dabei werden im Schnitt 2.900 Euro pro Schadensfall erstattet.

 

Mit Material von dpa

Bild© Renaters – Fotolia.com

keine weiteren Kommentare mglich.