Blackouts in Deutschland immer wahrscheinlicher

Blackouts in Deutschland

Netzbetreiber warnen: Die Gefahr von Blackouts in Deutschland steigt.

Blackouts in Deutschland werden immer wahrscheinlicher. Zu diesem Schluss kommen die vier in Deutschland tätigen Übertragungsnetzbetreiber in einer gemeinsamen Mitteilung. Im letzten Winter konnten die Betreiber nur durch „größte Anstrengungen“ und das Zugreifen auf bestehende internationale Verbindungen die Versorgungssicherheit und den Betrieb der Hochspannungsnetze garantieren, so ein Bericht von EUWID Neue Energien.

 

Strompreise & Tarife im Vergleich! Jetzt Stromanbieter vergleichen und sparen!
Berechnungskriterien
  • Berechnungskriterien: Stromtarifvergleich

  • Anbieter unterscheiden sich regional

  • eigenen Verbrauch eingeben
    passende Anbiete/Tarife werden je nach Verbrauch angezeigt

Hohe Netzbelastung führt zu Blackouts in Deutschland

Die vier Netzbetreiber Amprion, TenneT, TransnetBW und 50Hertz warnten davor, dass das Höchstspannungsnetz sich an den Grenzen seiner Leistungsfähigkeit befinde. Sie erklärten, dass im Falle von Störungen die Wahrscheinlichkeit von großflächigen Stromausfällen, sprich Blackouts, in Deutschland zugenommen habe. Durch den Atomausstieg, die zunehmende, jedoch schwankende Einspeisung von erneuerbaren Energien und den zuletzt extrem kalten Winter seien die Netze einer extrem hohen Belastung ausgesetzt. Um einen Blackout in Deutschland zu verhindern, haben die Übertragungsnetzbetreiber immer häufiger massiv eingreifen müssen, beispielsweise durch das Hoch- und Herunterfahren von Kraftwerken. Im Zeitraum von Oktober 2011 bis März 2012 sei es im gesamten deutschen Netzgebiet nahezu täglich zu Netzbelastungen gekommen, die ein schnelles Eingreifen erforderten, um einen Blackout in Deutschland zu verhindern.

 

Neue Netze, neue Kraftwerke

Angesichts der angespannten Netzsituation der letzten Monate bereiten sich die Übertragungsnetzbetreiber auf den kommenden Winter vor. So sollen neue Maßnahmen greifen wie beispielsweise die Installation von neuen Netzkomponenten. Mit einer schnellen Realisierung und Inbetriebnahme der Leitung Hamburg-Schwerin könnte die Netzsicherheit in Norddeutschland deutlich erhöht werden. Trotz des bereits angelaufenen Ausbaus muss das Netz dringend weiter ausgebaut und neue Kraftwerke besonders in Süddeutschland gebaut werden. Nur so könnten in Zukunft Blackouts in Deutschland verhindert werden.

 

Mit Material von EUWID Neue Energien

Bild © Tanja Bagusat – Fotolia.com, © Jürgen Effner – Fotolia.com