DEVK: Kfz-Versicherung mit überdurchschnittlichem Wachstum

DEVK ist der fünftgrößte Kfz-Versicherer

Die DEVK feierte 2011 Jubiläum und konnte gleichzeitig die Brutto-Beitragseinnahmen in einigen Sparten enorm steigern.

Die DEVK Versicherung feierte im Jahr 2011 ein erfolgreiches Jubiläum. Die Versicherungsgruppe, die als Selbsthilfeeinrichtung in der Eisenbahnbranche entstand, wurde am 1. April letzten Jahres 125 Jahre alt. Vor allem das DEVK-Kfz-Geschäft konnte 2011 ein vergleichsweise hohes Wachstum verbuchen, aber auch in anderen Versicherungsparten konnte das Unternehmen im Jubiläumsjahr  2011 exzellente Geschäftszahlen liefern.

 

KFZ-Versicherungen im Vergleich! Schnell, einfach & kostenlos Kfz-Versicherungstarife anzeigen
Berechnungskriterien
  • Exakte Prämienberechnung
  • Kfz-Versicherungswechsel leicht gemacht!
  • Berechnungskriterien: Kfz-Versicherung
  • (Anbieter und Verfügbarkeit unterscheiden sich regional)

Hohe Beitragseinnahmen in der DEVK-Kfz-Versicherung

Das Schaden- und Unfallversicherungsgeschäft inklusive der DEVK-Kfz-Versicherung konnte insgesamt Bruttobeitragseinnahmen in Höhe von 1,4 Milliarden Euro erwirtschaften. Die Steigerung im Vergleich zum Vorjahr betrug 4,5 Prozent. Damit lag die DEVK deutlich über dem Marktdurchschnitt von 2,7 Prozent. In der Kfz-Versicherung stiegen die Bruttobeitragseinnahmen sogar um 5,1 Prozent, während die Branche lediglich eine Steigerung um 3,5 Prozent verbuchen konnte. Die DEVK-Kfz-Versicherung nahm im Jubiläumsjahr 2011 insgesamt 789 Millionen Euro ein.

 

Schaden-Kosten-Quote bei 95,3 Prozent

Positiv entwickelte sich auch die Schaden-Kosten-Quote in der Schaden- und Unfallversicherung inklusive der Autoversicherung. Die sogenannte combined ratio betrug 95,3 Prozent, d.h. für jeden eingenommenen Euro gab der Versicherer rund 0,95 Cent für die Schadenregulierung aus. Das Branchenmittel lag im Jahr 2011 hingegen bei 99 Prozent.

 

Neugeschäft mit positiver Tendenz

Eine weitere positive Kennzahl lieferte das Neugeschäft. Im Jahr 2011 wurden rund 1,8 Millionen Abschlüsse generiert. Die Beitragseinnahmen aus dem Neugeschäft betrugen 597 Millionen Euro. Das Ergebnis lag damit zwar 4,9 Prozent unter der Vorjahreszahl, insgesamt vermeldete die DEVK aber das drittbeste Geschäftsjahr ihrer Geschichte. Das Unternehmen versicherte 2011 insgesamt 13,4 Millionen Risiken und Verträge.

 

Weitere Zugpferde: Krankenversicherung und Rechtsschutz

Neben der Schaden- und Unfallversicherung, die nicht zuletzt aufgrund der DEVK-Kfz-Sparte rund 1,4 Milliarden Euro einnahm, konnten sowohl die Kranken- als auch die Rechtsschutzversicherung ihr Ergebnis deutlich steigern. Bei den Krankenpolicen lagen die Bruttobeiträge bei knapp 53 Millionen Euro. Damit verbuchte die Sparte ein Wachstum von 15,2 Prozent im Jahresvergleich, während die Steigerung in der Branche gerade einmal 4,3 Prozent betrug. Auch die DEVK-Rechtsschutzversicherung konnte ein Plus von 6,6 Prozent auf 111 Millionen Euro generieren und lag damit ebenfalls deutlich über dem Branchendurchschnitt von 2,5 Prozent.

Die DEVK hat aktuell rund 4 Millionen Kunden bundesweit. Das Unternehmen unterhält 1.250 Geschäftsstellen und ist nach der Anzahl der Verträge der fünfgrößte Autoversicherer in Deutschland. Im Bereich Hausratversicherung ist die DEVK die Nummer vier und im Bereich Haftpflichtversicherer die Nummer sechs.

 

Mit Material von DEVK

Bild © DEVK

keine weiteren Kommentare mglich.