Die günstigsten Gasanbieter Deutschlands: priogas

priogas – günstig Gas und Strom

priogas bietet günstige und klimaschonende Gastarife mit einer Laufzeit von einem oder zwei Jahren. Während der gesamten Vertragslaufzeit gilt dabei eine eingeschränkte Preisgarantie, die vor Preiserhöhungen schützt.

Gas und Strom kosten in Deutschland immer mehr. Angesichts hoher Haushaltskosten denken viele Verbraucher über einen Wechsel des Gasanbieters nach. Immerhin lassen sich durch einen Gasanbieterwechsel oftmals mehrere hundert Euro im Jahr einsparen. Am meisten sparen dabei Gasverbraucher, die noch nie den Gasversorger gewechselt haben. Diese befinden sich noch in der örtlichen Grundversorgung, dem meist teuersten Tarif vor Ort. Wer den Gasanbieter wechseln will, muss erst einmal einen Vergleich der zahlreichen Gasversorger am Markt vornehmen. Beinahe 800 Gasanbieter bieten in Deutschland mittlerweile Gasprodukte für Endkunden an. Um die günstigsten Gasanbieter Deutschlands vorzustellen, hat die TopTarif-Redaktion die günstigsten Tarife in den zehn größten deutschen Städten verglichen. Geprüft wurden dabei Gaspreise mit monatlicher Zahlungsweise für einen Single- und einen Vier-Personen-Haushalt. Das Ergebnis: Die Gasanbieter priogas, Grünwelt Energie, HitGas, Montana Gas und gas.de landeten am häufigsten auf den ersten fünf Plätzen.

 

Gaspreise & Tarife im Vergleich! Jetzt Gasanbieter vergleichen und sparen!
Berechnungskriterien
  • Berechnungskriterien: Gastarifvergleich

  • (Anbieter unterscheiden sich regional)

  • eigenen Verbrauch eingeben (passende Anbiete/Tarife werden je nach Verbrauch angezeigt)

priogas – günstiges Gas für Haushaltskunden

Der Gasanbieter prioenergie ist eine Marke der ExtraEnergie GmbH mit Sitz in Neuss und bietet bundesweit Gas und auch Strom für Haushaltskunden an. Priogas hat sich auf günstige und gleichzeitig umweltfreundliche Tarife spezialisiert. Alle verfügbaren Gastarife funktionieren auf dem Prinzip der Klimaneutralität, d. h. der Gasversorger gleicht die durch die Gaserzeugung entstehenden CO2-Emmissionen durch Investitionen in Klimaschutzprojekte aus. Somit leisten priogas-Kunden einen Beitrag zur Senkung des weltweiten CO2-Ausstoßes.

 

Günstige Gastarife für jeden Bedarf

Im Vergleich der günstigsten Gasanbieter Deutschlands belegt priogas meist Platz zwei bis drei. Für einen Berliner Single-Haushalt lohnt sich der Wechsel zu priogas 12 beispielsweise durch eine Ersparnis in Höhe von immerhin 134 Euro im Vergleich zur Grundversorgung. Ein Vier-Personen-Haushalt in Dortmund spart durch den höheren Gesamtverbrauch bereits 377 Euro im Jahr beim Wechsel zu diesem Gasanbieter. Wichtig beim Gastarif ist neben der Ersparnis aber auch das Kleingedruckte. Am Markt gibt es viele unterschiedliche Tarifmodelle – von der Vorkasse bis hin zur Preisgarantie. Beim Tarif priogas 12 gilt beispielsweise ein Bonus von 25 Prozent der Erstjahreskosten, diesen erhalten jedoch nur Neukunden. Zudem profitieren Kunden bei priogas 12 von einer 12-monatigen eingeschränkten Preisgarantie und sind so vor Preiserhöhungen in diesem Zeitraum geschützt. Zur Wahl steht auch der etwas teurere Tarif priogas 24, der gleiche Konditionen wie priogas 12, jedoch mit 24-monatiger Preisgarantie und Vertragslaufzeit bietet.

 

Pakettarife – das Kleingedruckte lesen

Neben diesen beiden Tarifvarianten ha priogas auch einige besonders günstige Pakettarife im Portfolio. Auch bei diesen Tarifen bindet sich der Verbraucher jeweils für 12 bzw. 24 Monate an den Gasanbieter. Gleichzeitig sind Pakettarife aber nur dann günstig, wenn man den eigenen Verbrauch genau einschätzen kann. Nicht verbrauchte Kilowattstunden werden bei Gaspaketen nicht zurückerstattet. Auch wenn das Paketvolumen überschritten wird, kann der Preis pro Kilowattstunde erheblich steigen.

 

Mit Material von priogas

Bild © priogas

keine weiteren Kommentare mglich.