Heiztechnik: Ölheizungen hängen 2015 erneuerbare Energien ab

Heiztechnik 2015: Ölheizungen wieder mit mehr Absatz Dieses Jahr entschieden sich wieder mehr Hausbesitzer für den Kauf einer Ölheizung. Der Grund für die Absatzstärke: die niedrigen Brennstoffpreise. So stiegen die Verkaufszahlen nach Angaben des Bundesverbands der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) von Januar bis September diesen Jahres um 30 Prozent an. Wärmepumpen und Biomassekessel als Heiztechniken hingegen verloren den Verbandszahlen zufolge in diesem Zeitraum an Boden. Ölkessel-Heiztechnik nach Jahren der Flaute wieder im Aufwind Andreas Lücke, BDH-Hauptgeschä ... weiterlesen

Energieverbrauch Haushaltsgeräte: Regierung lässt prüfen

Stimmt der Energieverbrauch von Haushaltsgeräten? Hersteller sind dazu verpflichtet, den Energieverbrauch ihrer Haushaltsgeräte auf einer Skala von A+++ bis F anzugeben. Allerdings liegt die Vermutung nahe, dass die Unternehmen die Angaben manipulieren und somit der reale Verbrauch höher sein kann als angegeben. Aus diesem Grund lässt die Bundesregierung die Angaben zur Stromaufnahme der Elektrogeräte prüfen. Das geht aus einer Antwort des Bundeswirtschaftsministeriums an die Grünen-Abgeordnete Renate Künast ... weiterlesen
  • Spare jetzt Stromkosten!



  • eigenen Verbrauch eingeben

Kündigung Stromanbieter: Bei Preiserhöhung immer zulässig

Gute Nachrichten für Verbraucher in Deutschland: Die Verbraucherschutzzentrale weist darauf hin, dass laut einem noch nicht veröffentlichen Urteil des Landgerichts Düsseldorf (Az.: 14d O 4/15) den Kunden ein Sonderkündigungsrecht zusteht, erhöht sich der Strompreis durch gestiegene Abgaben. Damit erhalten sie… weiterlesen

Bevor der Strom abgestellt wird: Zahlungsbereitschaft signalisieren

Eine Stromsperrung hat für den betroffenen Stromkunden unangenehme Folgen: Haus oder Wohnung bleiben dunkel, elektrische Geräte können nicht mehr benutzt werden und oft fallen auch noch Extrakosten für den Verbraucher an. Damit es gar nicht erst so weit kommt, dass… weiterlesen

Strompreise 2016: Steigerung um bis zu drei Prozent

Ein Teil der Vorsorger hat für 2016 eine durchschnittliche Erhöhung der Strompreise um ca. drei Prozent angekündigt. Nur wenige Stromlieferanten senken dagegen die Kosten für das nächste Jahr. Das entspricht bei einem Musterhaushalt mit einem Verbrauch von 4.000 kWh einer… weiterlesen