Geld abheben vom Sparbuch der Kinder: Für Eltern verboten

Sparbuch vom Kind für Eltern tabu Auch Kinder können bereits über beträchtliche finanzielle Rücklagen verfügen. Beispielsweise dann, wenn Großeltern oder Paten ein Sparbuch für ein Kind anlegen und darauf Sparbeträge einzahlen. Eltern ist es nun allerdings verboten, an das Konto ihres minderjährigen Nachwuchses zu gehen. Nach einem Beschluss des Oberlandesgerichts (OLG) Frankfurt (Az.: 5 UF 53/15) dürfen Eltern das Geld auf dem Kinder-Sparbuch weder für sich selber noch für das Kind au ... weiterlesen

Wohnimmobilienkredite: Fristenanpassung geplant

Wohnimmobilienkredite Frist Der Bundesrat hatte Kritik am Gesetzentwurf zu Wohnimmobilienkrediten geäußert, worauf die Bundesregierung ihn überarbeitete. Am Mittwoch hat nun das Kabinett einen Vorschlag für eine Ergänzung des Entwurfes beschlossen, der an die Abgeordneten der großen Koalition ging. Demnach sollen Verbraucher, die zwischen 2002 und 2010 Immobilienkredite abgeschlossen haben und dabei fehlerhaft über ihr Recht zum Widerruf des Vertrages aufgeklärt wurden, n ... weiterlesen
Festgeld - Banken im Vergleich! Sichern Sie sich hohe Zinsen!
Berechnungskriterien
  • Berechnungskriterien: Festgeld

  • (min. 500,- Euro - Anlagebetrag hat Einfluss auf Höhe der Zinsen)

  • (Anlagedauer hat Einfluss auf Höhe der Zinsen)

Was ist beim Fonds-Kauf wichtig?

Anlegern werden hierzulande rund 4.000 verschiedene Investmentfonds zur Auswahl angeboten. Angesichts dieser Vielzahl stellen sich viele anlagewillige Verbraucher die Frage: Was ist beim Fonds-Kauf wichtig, welche Kriterien sollte man beachten? Neben den eigenen Bedürfnissen sollten bei der Kaufentscheidung auch gewisse… weiterlesen

Flüchtlinge: Spenden steuerlich absetzen

Der Bürgerkrieg in Syrien, die Gräueltaten des IS und andere Konfliktherde veranlassen Millionen Menschen weltweit dazu, ihr Heimatland zu verlassen. An Geld, das die Flüchtlinge und ihre Belange finanziell unterstützt, fehlt es an allen Ecken und Enden. Eine neue Anordnung… weiterlesen

Sonntagsfrage: Was ist der Entlastungsbetrag?

Für Eltern, die in Scheidung leben, oder Elternteile, die verwitwet sind, wird es künftig mehr Geld geben: Der sogenannte Entlastungsbetrag für Alleinerziehende wird nach Angaben des Handelsblattes um 600 Euro von 1.308 Euro auf 1.908 Euro angehoben. Zudem erhöht sich der Entlastungsbetrag ab… weiterlesen