Urteil: Erblasser müssen ihr Testament selbst verfassen

Testament selber schreiben Wer sein Testament machen will, muss das Dokument selbst verfassen und unterschreiben. Außerdem muss genau definiert sein, wer der Erbe sein soll. Andernfalls ist das Testament ungültig. So lautet ein aktuelles Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Stuttgart (Az.: 8 W 387/14). Vorausgegangen war ein Fall, in dem der Erblasser nur einige Worte seines Testaments selbst verfasst hatte. Verstorbener hatte das Dokument nur teilweise selbst geschrieben ... weiterlesen

Einfach zum Raten-Kredit: Online abschließen immer beliebter

Raten-Kredit online abschließen Immer mehr Verbraucher finden ihren Weg zum Raten-Kredit online. Abschließen lässt sich solch ein Darlehen ebenfalls problemlos im Internet. Der Bankenfachverband bestätigt nun, dass Deutschlands Kreditbanken im Jahr 2014 zwar nur jeden zehnten Konsumenten-Kredit online vergaben. Jedoch steigerte sich die Online-Abschlussrate für Raten-Kredite im Vergleich zum Vorjahr um 16,5 Prozent. Diese Entwicklung sei überdurchschnittlich, weiß der Vorstandsvorsitze ... weiterlesen
Festgeld - Banken im Vergleich! Sichern Sie sich hohe Zinsen!
Berechnungskriterien
  • Berechnungskriterien: Festgeld

  • (min. 500,- Euro - Anlagebetrag hat Einfluss auf Höhe der Zinsen)

  • (Anlagedauer hat Einfluss auf Höhe der Zinsen)

Postbank-Verkauf: Änderungen für Kunden gering

Seit vergangener Woche ist der Postbank-Verkauf beschlossene Sache. Spätestens mit Ablauf des Jahres 2016 will die Deutsche Bank die Mehrheit an ihrer Tochterfirma Postbank abgegeben haben. So soll die Kostenbasis der Deutschen Bank um mehrere Milliarden Euro entlastet werden. Nach… weiterlesen

Änderung der Betriebskostenabrechnung nicht einseitig möglich

Wenn es um eine nicht abgesprochene Änderung der Betriebskostenabrechnung geht, kann das ohnehin manchmal angespannte Verhältnis zwischen Vermieter und Mieter mitunter leiden. Zwar gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie die Betriebskostenabrechnung vorgenommen werden kann, doch abgesehen von einer Ausnahme gilt, dass… weiterlesen

Neues Anlegerschutzgesetz vom Bundestag beschlossen

Weitere Maßnahmen zur Verbesserung des Anlegerschutzgesetzes sind das Ergebnis der spektakulären Prokon-Insolvenz Anfang des vergangenen Jahres, die viele der ca. 75.000 Gläubiger noch immer um ihr Geld – Investitionen von insgesamt 1,4 Milliarden Euro – fürchten lässt. Um Kleinanleger in… weiterlesen