Zahlung mit EC-Karte: Unterschrift bringt Nachteile

EC-Karte Unterschrift Immer öfter wird an der Ladenkasse die EC-Karte anstatt Bargeld gezückt. Dabei ist entweder eine Unterschrift des Kunden oder die Eingabe seiner PIN notwendig. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf weist nun darauf hin, dass zwischen diesen beiden Alternativen ein großer Unterschied besteht: Erfolgt die Zahlung mit EC-Karte und Unterschrift, ist der Einkauf noch nicht bezahlt. Dies ist erst der Fall, wenn der Betrag erfolgreich vom Konto eing ... weiterlesen

Kartenzahlungen in Deutschland steigen langsam, aber stetig

Kartenzahlungen: Info Noch immer zahlt die Mehrheit der Verbraucher in Deutschland am liebsten bar. Dies werde wohl auch in Zukunft erst einmal so bleiben, vermutet Carl-Ludwig Thiele, Vorstand der Bundesbank, beim Bargeldsymposium der Deutschen Bundesbank in Frankfurt. Langsam und stetig nimmt die Zahl der Kartenzahlungen in Deutschland jedoch seit einigen Jahren zu. Mittlerweile ist der Anteil der bargeldlosen Zahlungen in der Bundesrepublik auf 42,6 Prozent gestiegen. Vorzugsweise werden gr ... weiterlesen
Festgeld - Banken im Vergleich! Sichern Sie sich hohe Zinsen!
Berechnungskriterien
  • Berechnungskriterien: Festgeld

  • (min. 500,- Euro - Anlagebetrag hat Einfluss auf Höhe der Zinsen)

  • (Anlagedauer hat Einfluss auf Höhe der Zinsen)

SEPA-Umstellung: Wohnungseigentümer müssen Gebühren nicht in Kauf nehmen

Ab dem 1. August 2014 werden endgültig überall die neuen SEPA-Regelungen zur Umsetzung des einheitlichen europäischen Zahlungsverkehrs umgesetzt. Durch den bürokratischen Aufwand entstehen bei der Einführung des SEPA-Verfahrens allerdings Kosten. Das bedeutet jedoch nicht, dass beispielsweise Verwalter von Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG) aufgrund… weiterlesen

Geldanlagen für Senioren: Individualität ist entscheidend

Finanzberater haben Senioren als Kunden besonders gern, weil sie in der Regel vermögender sind als junge Kunden. Kommt es beispielsweise zur Auszahlung einer Lebensversicherung, so wollen Senioren dieses Geld in den meisten Fällen wieder anlegen, weiß Niels Nauhauser von der… weiterlesen

Bearbeitungsgebühren für Kredite für unzulässig erklärt

Bankkunden in Deutschland können sich über eine Verbesserung ihrer Verbraucherrechte freuen: Der Bundesgerichtshof kam am Dienstag zu dem Urteil, dass Bearbeitungsgebühren für Kredite, die zusätzlich zu den Zinsen gezahlt werden müssen, unzulässig seien. Dieser Richterspruch könnte für die Banken noch… weiterlesen