Dispozinsen laut Stiftung Warentest immer noch zu hoch

Dispozinsen Laut einer Untersuchung der Stiftung Warentest sind die Dispozinsen bei den meisten Banken nach wie vor zu hoch. So werden bis zu 14,25 Prozent verlangt, wenn das Konto überzogen wird, wie die Zeitschrift „Finanztest“ veröffentlichte. Gerade im Angesicht der Tatsache, dass Banken sich zurzeit selbst zu historisch niedrigen Zinsen Geld bei der Europäischen Zentralbank (EZB) leihen können, sollten die Dispozinsen nach Meinung der Tester für die Kunden bei u ... weiterlesen

Neuer Zehneuroschein: Einführung am 23. September

Neuer Zehneuroschein Im Mai vergangenen Jahres hat die Einführung der neuen „Europa-Serie“ von Geldscheinen mit dem neuen Fünfer begonnen. Damals entstand durch die scheinbar plötzliche und unzureichend vorbereitete vielerorts Chaos, da beispielsweise Fahrscheinautomaten die neuen Banknoten nicht angenommen haben. Grund dafür war ein zu spät und fehlerhaft geliefertes Software-Update. Wenn am 23. September ein neuer Zehneuroschein eingeführt wird, sollen sich diese Schwierigkeiten ni ... weiterlesen
Festgeld - Banken im Vergleich! Sichern Sie sich hohe Zinsen!
Berechnungskriterien
  • Berechnungskriterien: Festgeld

  • (min. 500,- Euro - Anlagebetrag hat Einfluss auf Höhe der Zinsen)

  • (Anlagedauer hat Einfluss auf Höhe der Zinsen)

Dispozinssatz sank in den letzten Monaten

In den vergangenen Monaten haben zahlreiche Banken ihren Dispozinssatz merklich gesenkt, berichtet die FAZ unter Berufung auf eine Untersuchung der Zeitschrift Finanztest. Von 1.504 untersuchten Banken haben knapp 250 ihren Dispozinssatz um mindestens ein Prozent reduziert. Gleichzeitig nimmt die Zahl… weiterlesen

Wo Sie Recht haben: „Worst case“ bedeutet nicht „Mindestrendite“

Wer Kapital anlegt, geht oft davon aus, der Begriff „Worst case“ habe die gleiche Bedeutung wie „Mindestrendite“. Der Superlativ „Worst“  suggeriert dabei, dass der schlechteste Punkt der Entwicklung erreicht und der Anleger damit gegen weitere Negativ-Entwicklungen abgesichert ist. Das OLG… weiterlesen

Sollte Deutschland den Solidaritätszuschlag abschaffen?

Die Milliarden aus dem Solidaritätszuschlag fließen bisher nur in die Kasse des Bundes. Die Länder wollen jedoch an diesen Einnahmen beteiligt werden. Auch wenn dies durchgesetzt werden sollte, können Steuerzahler nicht auf Entlastung hoffen. Teilweise wird auch in Erwägung gezogen,… weiterlesen