Klassische Überweisungen mit Handy-App

App

Schriftliche Überweisungen sollen per App an die Bank geschickt werden können.

Trotz der fortschreitenden Digitalisierung aller Lebensbereiche greifen viele Leute bei Banküberweisungen immer noch zu Papier und Stift. Für all diejenigen, die darauf auch in Zukunft nicht verzichten möchten und trotzdem gerne digital vernetzt sind, hat die Firma GFT Technologies nun eine Möglichkeit gefunden, beides miteinander zu verbinden. Mithilfe einer Handy-App kann man den ausgefüllten Überweisungsschein an seine Bank schicken.

 

Telefon- & DSL-Anbieter jetzt vergleichen und sparen!
Berechnungskriterien
  • Berechnungskriterien: DSL & Festnetz

  • (Anbieter und Verfügbarkeit unterscheiden sich regional)

  • (Ihre gewünschte Verbindungsgeschwindigkeit)

Überweisungen bequem von zu Hause aus

Dabei wird das ausgefüllte Überweisungsformular zunächst vom Kontoinhaber mit der Kamera des Mobiltelefons fotografiert. Eine Texterkennungssoftware liest die Schrift aus und anschließend werden die entsprechenden Daten an die Bank übermittelt, wo die Buchung erfolgt. Zielgruppe dieses Dienstes sind all diejenigen, die lieber das klassische schriftliche Überweisungsformular ausfüllen, als über das Internet Bankgeschäfte zu tätigen oder in die Filiale zu fahren. Vor allem alten oder gehbehinderten Menschen könne man auf diese Weise den langen Weg zur Bankfiliale ersparen.

 

Überweisungs-App zunächst nur für iPhones

Die erste Version dieses Programms ist ausschließlich für das iPhone von Apple konzipiert. Aber ein Manager von GFT versicherte, dass „weitere Endgeräte hinzukommen“ würden. Auch die Sicherheit des Programms sei gewährleistet, so GFT. Die Deutsche Bank hat bereits angekündigt die Möglichkeit der Foto-Überweisung demnächst zu ermöglichen.

 

Mit Material von dpa

Bild © Kaarsten – Fotolia.com (Überweisung Tastatur 006)

keine weiteren Kommentare mglich.