Kredit für Autofinanzierung: Darauf ist zu achten

Worauf ist beim Kredit für die Autofinanzierung zu achten?

Ein Kredit für die Autofinanzierung will durchdacht sein und die monatlichen Raten entsprechend realistisch berechnet werden.

Im Jahr 2014 hat ein Neuwagen im Schnitt über 28.000 Euro gekostet – das geht aus dem Jahrbuch „Autofahren in Deutschland 2015“ hervor. Das ist eine stattliche Summe, die nur wenige als Sparguthaben vorweisen können. Für diese bietet sich jedoch ein Kredit für die Autofinanzierung an. Allerdings gibt es eine paar Punkte, die man vor der Aufnahme des Kredits beachten sollte. Dazu zählt u.a. die Frage, ob das Fahrzeug in den eigenen Besitzt übergehen soll oder nicht.

 

Festgeld - Banken im Vergleich! Sichern Sie sich hohe Zinsen!
Berechnungskriterien
  • Berechnungskriterien: Festgeld

  • (min. 500,- Euro - Anlagebetrag hat Einfluss auf Höhe der Zinsen)

  • (Anlagedauer hat Einfluss auf Höhe der Zinsen)

Eigener Besitz?

Die wichtigste Frage, die man sich beim Kredit für die Autofinanzierung stellen sollte ist: Möchte man das Auto definitiv besitzen oder will man diese Entscheidung erst später treffen? Beate Bextermöller von der Stiftung Warentest rät im ersten Fall zu einem Ratenkredit oder – wenn es der finanzielle Spielraum zulässt – zu einer Barzahlung. Im letzten Fall erweist sich die 3-Wege-Finanzierung als die sinnvollste Option. Hier wird nur ein Teil des Kaufpreises gezahlt und am Ende der Laufzeit hat der Kunde drei Möglichkeiten:

  1. Die Schlussrate zahlen, die oft recht hoch liegt.
  2. Die Ratenzahlungen weiter tätigen.
  3. Den Wagen zurückgeben.

 

Ratenzahlung realistisch kalkulieren

Wenn es um die Berechnung der monatlichen Raten geht, sollten Verbraucher laut Max Herbst, von der FMH-Finanzberatung, realistisch bleiben. Da die Finanzierung über einen längeren Zeitraum erfolgt, sollte man dies berücksichtigen. Herbst rät dazu, einen Puffer aufzubauen, um eventuelle Mehrbelastungen auszugleichen. Dabei darf auch nicht vergessen werden, dass in der Zeit der Finanzierung auch die Kosten für die Kfz-Versicherung und eventuell für Reparaturen oder Instandhaltung des Wagens mit zu berechnen sind. Sinnvoll ist es, 10 bis 15 Prozent des Nettoeinkommens für die Ratenzahlung des Kredites zu veranschlagen.

 

Liegt das Nettoeinkommen zum Beispiel bei 3000 Euro im Monat, sind Monatsraten zwischen 300 Euro und 450 Euro realistisch. Damit könne nach Angaben von FMH ein Betrag von 15.000 Euro finanziert werden. Bei einer Laufzeit von 48 Monaten beträgt die Rate im Monat 331 Euro und der Zinssatz 2,99 Prozent. Es kann durchaus vorkommen, dass sich manche Geldinstitute den Fahrzeugbrief aushändigen lassen, um eine Sicherheit zu haben. Problematisch wird dies, wenn das Fahrzeug in der Zeit der Finanzierung weiterverkauf werden soll.

 

Kredite aktuell günstig

Angesichts der Niedrigzinsphase bewegen sich die Zinsen für Kredite zwischen 0 und 7,99 Prozent. Solange die EZB den Leitzins nicht anheben wird, bleibt es aller Wahrscheinlichkeit nach auch bei diesen Zinsen. Ungeachtet dessen rät Markus Feck von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen, für die Finanzierung des neuen Fahrzeuges auf Autobanken zu setzen, die oft bessere Konditionen bieten. Allerdings weist Feck ebenso darauf hin, dass die Händler nicht immer an bestimmte Bank gebunden sind und die Finanzierung auch über ein anderes Kreditinstitut möglich ist.

 

 

Mit Material von dpa

Bild © Fantasista – Fotolia.com

keine weiteren Kommentare mglich.