Mehr Ökostrom dank Sturm und Sonne

Ökostromerzeugung

Im ersten Quartal 2012 wurden bei den erneuerbaren Energien Rekordwerte verzeichnet.

Die Energiewende in Deutschland startet mit Rekordzahlen in das Jahr 2012: Branchenangaben zufolge konnten dank Sonne, stürmischen Wetters und vermehrten Anlagenbaus Steigerungen um bis zu 40 Prozent erreicht werden. Gegenüber dem Vorjahresquartal konnte die Windstromproduktion um 35 Prozent auf 15.682 Gigawattstunden (GWh) erhöht werden, so Berechnungen des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW). Der Bundesverband Solarwirtschaft bescheinigte der Solarmstromproduktion ein Plus von 40 Prozent auf 3.900 GWh.

 

Strompreise & Tarife im Vergleich! Jetzt Stromanbieter vergleichen und sparen!
Berechnungskriterien
  • Berechnungskriterien: Stromtarifvergleich

  • Anbieter unterscheiden sich regional

  • eigenen Verbrauch eingeben
    passende Anbiete/Tarife werden je nach Verbrauch angezeigt

Stürmischer Januar verdoppelt Windstromproduktion

Der Windstrom konnte sich vor allem aufgrund des stürmischen Januars gut entwickeln: 7.068 GWh wurden im ersten Monat des Jahres produziert – im Vorjahreszeitraum war der Wert noch knapp halb so hoch. Der derzeitige Ökostromanteil am Strommix beträgt 20 Prozent. Die Bundesregierung hat im Rahmen der Energiewende das Ziel ausgegeben, diesen Anteil auf mindestens 35 Prozent zu steigern. Da dem BDEW noch keine Gesamtzahlen zur Stromerzeugung im ersten Quartal vorliegen, lässt sich das aktuelle Verhältnis zu Gesamtstromerzeugung nicht abschätzen.

 

Versorgungssicherheit gefährdet

Vor allem der weitere Ausbau der Windenergieanlagen vor den Küsten und an Land würden zum Gelingen der Energiewende benötigt, erklärt ein BDEW Sprecher gegenüber der Nachrichtenagentur dpa. Wind bleibe zukünftig die wichtigste regenerative Energiequelle Deutschlands. Jedoch würden mit dem Ausbau von Solar- und Windkraftanlagen auch immer mehr Speicher benötigt. Zudem müsse das Stromnetz den unsteten Stromflüssen gerecht werden und weiter ausgebaut werden. Ein zu schneller Ausbau der erneuerbaren Energien gefährde bei gleichzeitig langsamem Netzausbau die Versorgungssicherheit in Deutschland, befürchtet die Bundesregierung.

 

Mit Material von dpa

Bild © Thaut Images – Fotolia.com

Eine Antwort auf: Mehr Ökostrom dank Sturm und Sonne

  1. Pingback: Studie - erneuerbare Energien kosten Verbraucher 21,5 Milliarden Euro