Roaming in Polen: Was man bei Handyanrufen beachten sollte

Was beachten bei Roaming in Polen?

Das Roaming in Polen wird genauso gehandhabt wie in anderen Staaten der Europäischen Union.

Nicht nur aufgrund der Fußballeuropameisterschaft ist Polen ein beliebtes Reiseland der Deutschen. Insbesondere die geografische Nähe und günstige Reiseangebote überzeugen viele Bundesbürger von einer Reise in das östliche Nachbarland. Unabhängig davon, wie Polen bereist wird, werden viele Urlauber nicht auf ihre Mobiltelefone verzichten wollen. Sie stehen dann vor der Frage, wie man mit dem Handy in Polen telefonieren kann bzw. wie das Roaming in Polen funktioniert.

 

  • Jetzt DSL-Anbieter vergleichen
    und sparen!


Vorsicht bei automatischer Interneteinwahl

Wer sich nach einem Urlaub mit Roaming in Polen nicht über eine hohe Handyrechnung ärgern möchte, sollte verschiedene Dinge beachten. Bei Smartphones sollten beispielsweise automatische Einwahlfunktionen der vorhandenen Apps abgeschaltet werden, da diese im Hintergrund laufen und beim Smartphone-Besitzer unbemerkt den Datentransfer und damit die Roaming-Kosten in die Höhe treiben.

 

Roaming-Grenzen werden gesenkt

Ansonsten gilt es, auf die Roaming-Preise des Mobilfunkproviders zu achten. Eine positive Nachricht gab es zuletzt vom EU-Ministerrat, der eine Preisverordnung für die Handynutzung im Ausland festlegte. Demnach gibt es ab 1. Juli 2012 Roaming-Preisgrenzen. Ein abgehendes Gespräch via Mobiltelefon kostet dann Reisende im Ausland nur noch maximal 29 Cent pro Minute. Ein eingehender Anruf kostet nur noch acht Cent. Diese Preise gelten aufgrund der EU-Zugehörigkeit auch für Roaming in Polen. Auf diese Kosten wird dann die jeweilige Mehrwertsteuer aufgeschlagen. Somit müssen Deutsche für ein Mobiltelefonat aus dem Ausland mit maximal 35 Cent pro Minute rechnen. Für eine SMS werden dann maximal elf Cent fällig. Die Experten sind sich sicher, dass bis zum Jahr 2014 die Roaming-Preisgrenzen noch weiter gesenkt werden.

 

Mit Material von BITKOM

Bild © majivecka – Fotolia.com

keine weiteren Kommentare mglich.