Sofortrente: Sinnvolle Ergänzung im Alter?

Ist die Sofortrente im Alter sinnvoll?

Die Sofortrente kann der finanziellen Absicherung im Alter dienen.

Die gesetzliche Rente genügt meist nicht mehr für eine ausreichende finanzielle Basis im Alter. Daher ist die private Altersvorsorge in Form von Riester oder betrieblicher Altersvorsorge wichtig. Eine sinnvolle Ergänzung oder gar Alternative kann die Sofortrente sein, die sich allerdings nicht für jeden lohnt, so die Stiftung Warentest in ihrer aktuellen Ausgabe „Finanztest“ (12/2015). Der Grund: Je nach persönlicher finanzieller Lage und je nach Versicherung kann sich diese Form der Altersvorsorge nicht immer rentieren.

 

Festgeld - Banken im Vergleich! Sichern Sie sich hohe Zinsen!
Berechnungskriterien
  • Berechnungskriterien: Festgeld

  • (min. 500,- Euro - Anlagebetrag hat Einfluss auf Höhe der Zinsen)

  • (Anlagedauer hat Einfluss auf Höhe der Zinsen)

Für wen lohnt sich die Sofortrente?

Bei einer Sofortrente zahlt der Versicherte zu Beginn seines Ruhestands einmalig einen Betrag, den er dann auf Lebenszeit ausgezahlt bekommt. Vor allem Personen, denen im Alter eine nur geringe Rente zusteht und die keine weiteren Einnahmen durch eine private Altersvorsorge erhalten, sollten sich das Sicherungssystem fürs Alter genauer anschauen. Ein solcher Vertrag lohne sich aber nur für diejenigen, die mindestens 90 Jahre alt werden, so Finanztest weiter. So ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass man bis dahin mehr Rente bekomme als man zuvor bei Rentenbeginn einmalig eingezahlt habe.

Darauf ist bei Vertragsabschluss zu achten

Es gibt teilweise deutliche Unterschiede bei den Verträgen, weswegen auf einige Punkte geachtet werden sollte. Dazu zählen in erster Linie:

  • Option auf eine sofortige Auszahlung
  • Erhöhung der Rente im Pflegefall
  • Todesfallschutz, wenn es Hinterbliebene gibt
  • Volldynamische Auszahlung der erwirtschafteten Überschüsse

Mit Material von dpa

Bild © cammer – Fotolia.com

keine weiteren Kommentare mglich.