Standard & Poor’s: Griechenland als teilweise zahlungsunfähig bewertet

Rating der Kreditwürdigkeit

Nach der Ratingagentur Fitch stufte nun auch die Agentur Standard & Poor’s die Kredit-würdigkeit Griechenlands angesichts des geplanten Schuldenschnitts herab.

Aus Sicht der Ratingagentur Standard & Poor’s ist Griechenland pleite. Daher stufte die Agentur die Kreditwürdigkeit Griechenlands erneut herab – auf das Niveau des teilweisen Zahlungsausfalls. Als Begründung wurden Zeit Online zufolge die Bedingungen zum Schuldenschnitt genannt, die Athen mit Banken und den anderen privaten Gläubigern ausgehandelt hat. Nach langen Verhandlungen auf EU-Ebene hatten sich die Anleger bereit erklärt, Griechenland mehr als die Hälfte seiner Schulden zu erlassen. Doch Griechenland könne die privaten Gläubiger auch zu diesem Schuldenschnitt zwingen, wenn nicht genügend Gläubiger teilnehmen sollten. Standard & Poor’s wertete diesen Umstand nun als teilweisen Zahlungsausfall. Allerdingt räumte die Agentur Griechenland auch ein, dass die Kreditwürdigkeit Griechenlands bei einer erfolgreichen Durchführung des Schuldenerlasses wieder aufgewertet wird.

 

Festgeld - Banken im Vergleich! Sichern Sie sich hohe Zinsen!
Berechnungskriterien
  • Berechnungskriterien: Festgeld

  • (min. 500,- Euro - Anlagebetrag hat Einfluss auf Höhe der Zinsen)

  • (Anlagedauer hat Einfluss auf Höhe der Zinsen)

Standard & Poor’s – Griechenland erhält zweitschlechteste Note

Bereits im Januar hatte Standard & Poor’s dieses Vorgehen in Aussicht gestellt, falls es zu einer Umschuldung kommen sollte. Im Zuge des vereinbarten Anleihentausches werden die griechischen Staatsanleihen von Banken, Versicherungen und Investmentfonds in neue Schuldpapiere umgewandelt. Griechenland will somit knapp ein Drittel der Schulden von 350 Milliarden Euro loswerden. Auch die Ratingagentur Fitch hatte bereits in der vergangenen Woche die langfristige Kreditwürdigkeit Griechenlands um zwei Stufen von CCC auf C herabgestuft. Die Regierung in Athen reagierte gelassen auf die Herabstufung. Zum einen sei der Schritt zu erwarten gewesen, zum anderen wird dies dem Bankensektor nicht schaden, da bereits entsprechende Rückstellungen von der Notenbank gebildet wurden.

 

Mit Material von Zeit Online

Bild© David H. Seymour – Fotolia.com

keine weiteren Kommentare mglich.