Stromverbrauch einer Growbox entspricht 20 Kühlschränken

Hoher Stromverbrauch Growbox

Der Verbrauch einer Growbox kann schnell mehrere tausend Kilowattstunden im Jahr fressen.

In der Regel macht die Beleuchtung in einem Haushalt weniger als 10 Prozent des gesamten Stromverbrauches aus. Wie sieht es aber aus, wenn das Licht auch Wärme spenden soll? Und zwar für Pflanzen. TopTarif hat am Beispiel einer Growbox für Hanfpflanzen nachgerechnet – mit überraschendem Ergebnis: Eine Growbox allein benötigt so viel Strom wie 20 Kühlschränke.

 

  • Spare jetzt Stromkosten!



  • eigenen Verbrauch eingeben

Hoher Stromverbrauch handelsüblicher Growboxen

Die Pflänzchen in der Growbox benötigen viel Wärme. Diese erzeugt eine 600-Watt-Lampe, die im ersten Monat 18 Stunden pro Tag und in den nächsten zwei Monaten 12 Stunden pro Tag Wärme spendet. Das entspricht einem Zyklus. Jährlich kommen Hobby-Botaniker somit auf einen Verbrauch von 2957 Kilowattstunden (kWh) im Jahr bzw. 739 kWh pro Zyklus (vier Zyklen im Jahr). Das entspricht 20 Kühlschränken mit einem jährlichen Verbrauch von 150 kWh oder einem High-End-Gaming-PC.

Anbieterwechsel kann fast 200 Euro sparen

Der Hobby-Gärtner zahlt für seine Leidenschaft beim Grundversorger in Berlin 979 Euro im Jahr beziehungsweise 244,75 Euro pro Zyklus. Wechselt er zum günstigsten Anbieter in seiner Region, sinken die jährlichen Kosten um fast 200 Euro auf 785 Euro. Nicht mit eingerechnet sind die Boni, die die Anbieter bei einem Wechsel gewähren. Somit kann der Hobby-Botaniker sogar noch mehr sparen, wenn er aus der Grundversorgung in einen günstigeren Tarif wechselt.

Methodik

Zur Berechnung der Kosten wurde eine übliche Growbox mit einer 600 Watt Lampe ausgewählt. Zu Berechnung der Preise wurden der Preis des günstigsten Anbieters ohne Boni und der Basistarif des Grundversorgers in Berlin herangezogen. Als Referenz diente eine Kühl-Gefrierkombination mit einem jährlichen Verbrauch von 150 kWh. Unberücksichtigt blieben die Kosten für andere Haushaltsgeräte.

 

Bild: ©suzannmeer – Fotolia.com

keine weiteren Kommentare mglich.