Urteil Verkehrsrecht: Zebrastreifen überfahren nur bei Abwesenheit von Fußgängern

Zebrastreifen überfahren

Auch wenn sich der Fußgänger nicht auf dem Zebrastreifen befindet, sollten Autofahrer schon anhalten.

Ein Autofahrer darf einen Zebrastreifen nicht überfahren, wenn sich bereits ein Fußgänger auf diesem befindet. Auch wenn subjektiv gesehen noch genügend Zeit besteht, den Zebrastreifen zu überqueren, ohne den Fußgänger zu beeinträchtigen, sollten Autofahrer möglichst anhalten. Und sogar wenn sich der Fußgänger noch auf dem Bürgersteig befindet und lediglich eine Absicht zur Überquerung signalisiert, sind Fahrer verpflichtet anzuhalten. Das entschied das Thüringer Oberlandesgericht anhand eines aktuellen Falles. Ist ein Weiterfahren mit langsamer Geschwindigkeit ohne Beeinträchtigung des Fußgängers möglich, gilt allerdings eine Ausnahme.

 

KFZ-Versicherungen im Vergleich! Schnell, einfach & kostenlos Kfz-Versicherungstarife anzeigen
Berechnungskriterien
  • Exakte Prämienberechnung
  • Kfz-Versicherungswechsel leicht gemacht!
  • Berechnungskriterien: Kfz-Versicherung
  • (Anbieter und Verfügbarkeit unterscheiden sich regional)

Zebrastreifen überfahren: Fahrer muss schon bei Benutzungs-absicht anhalten

Die Ausnahme besteht jedoch lediglich in Fällen, bei denen ein langer oder zweigeteilter Zebrastreifen überfahren wird. Ansonsten ist die Kommunikation zwischen Autofahrer und Fußgänger entscheidend – gibt der Fußgänger beispielsweise ein Signal, dass das Fahrzeug vorfahren darf, kann der Zebrastreifen überfahren werden. Grundsätzlich muss der Autofahrer aber schon bei einer aus dem Verhalten des Fußgängers ersichtlichen Benutzungsabsicht anhalten, entschied das Gericht.

 

Urteil: 320 Euro Geldbuße für Zebrastreifen überfahren

Im aktuellen Fall hatte ein Autofahrer eine Fußgängerin am Überqueren einer Straße gehindert und wurde vom Amtsgericht Gera zu einer Geldbuße von 320 Euro verurteilt. Das Thüringer Oberlandesgericht bestätigte später dieses Urteil. Die Fußgängerin hatte sich im vorliegenden Fall schon deutlich auf dem Überweg befunden. Nachgewiesen sah das Gericht dies durch die Tatsache, dass auf der gegenüberliegenden Seite bereits zwei Fahrzeuge gehalten hatten.

 

Mit Material von OLG Jena, 27.06.2011 – 1 Ss Bs 30/11

Bild © oooRENAooo – Fotolia.com

 

Lesen Sie alle Artikel unserer Serie zum Thema Verkehrsrecht!

keine weiteren Kommentare mglich.