43 Klauseln in HDI-Riester-Verträgen unzulässig

HDI-Riester: Klauseln in fondsgebundener Riester-Rentenversicherung unzulässig Das Landgericht Köln hat in einem Teil-Anerkenntnisurteil (Az.: 26 O 468/14) auf Unzulässigkeit von 43 Klauseln in HDI-Riester-Verträgen entschieden. Irreführende Passagen in den Riester-Rentenversicherungsverträgen der HDI-Versicherung sind demnach nicht gestattet. Das Verbot der Klauseln betrifft staatlich geförderte Verträge für die fondsgebundene Riester-Rentenversicherung der HDI. In einem weiteren Schritt könnten nochmals fünf Klauseln verboten werden. ... weiterlesen

Haus auf Sturmschäden prüfen: Gebäude in 5 Schritten kontrollieren

Haus auf Sturmschäden prüfen: Anleitung Am vergangenen Wochenende kletterten die Temperaturen in Deutschland auf Rekordwerte von über 40 Grad. Doch auf die sonnigen, heißen Tage folgten nachts vielerorts schwere Unwetter. Die Folge waren unter anderem abgedeckte Dächer, umgestürzte Bäume und überflutete Keller. Doch nicht alle Sturmschäden sind so offensichtlich und gerade deshalb gefährlich. Denn auch wenn beispielsweise ein Dach von außen noch intakt aussieht, kann dennoch Wasser eingedrungen sein. Schlimmstenfalls bildet sich Schimmel, was teure Sanierungsarbeiten nach sich ziehen kann. Wer als Hausbesitzer sicher sein will, aufgrund von Regen, Gewitter und heftiger Windböen keine Sturmschäden am Haus davongetragen ... weiterlesen
  • Kfz-Versicherungen -
    vergleichen und sparen!
  • Bis zu 850,- Euro sparen
  • Exakte Prämienberechnung
  • Kfz-Versicherungswechsel leicht gemacht!
  • (Anbieter und Verfügbarkeit unterscheiden sich regional)

Welche Versicherung zahlt bei Gewitterschäden?

In diesen Tagen wird Deutschland überzogen von Gewittern und Stürmen in verschiedenen Stärken. Bei besonders starken Unwettern kann es zu teuren Schäden kommen. Doch welche Versicherung zahlt eigentlich bei Gewitterschäden? Für unterschiedliche Schadensfälle greifen unterschiedliche Policen. Jedoch ist allen gemein,… weiterlesen

Mehr Verbraucherschutz: Versicherungen in Europa mit einheitlichen Info-Blättern

Nach Plänen der EU-Kommission, der EU-Staaten und des Europaparlaments erhalten Versicherungskunden europaweit zukünftig einen verbesserten Verbraucherschutz. Versicherungen in allen EU-Staaten sollen dazu mit einem einheitlichen Informationsblatt ausgestattet werden. Dieses Standardschreiben soll Verbrauchern in Europa beim Kauf einer Versicherung ausgehändigt werden… weiterlesen

Unfallversicherung: Suizid-Absicht muss vom Träger nachgewiesen werden

Bei einem Arbeitsunfall zahlt unter bestimmten Voraussetzungen die Unfallversicherung. Suizide stellen einen Sonderfall dar, bei denen die Versicherung – sei es eine Unfallversicherung oder beispielsweise auch die Lebensversicherung des Verstorbenen – in der Regel nicht einspringt. Mit einem neuen Urteil… weiterlesen